Neue Homepage: Ich habe eine neue Homepage, die man unter www.gedankenecke.com erreicht. Zur Zeit werden Stück für Stück die mittlerweile über 1 000 Beiträge dieses Blogs von mir rüberkopiert (bin bei Oktober 2008 angekommen) und die neuen Artikel seit "Homepagegründung" sind da ebenfalls zu finden. Der größte Vorteil, den die neue Seite bietet ist, dass endlich jeder kommentieren kann und man sich nicht mehr registrieren braucht.
Donnerstag, 9. Juli 2009
Warum brauche ich eine Kategorie "Propaganda"?
Propaganda ist ein außerordentlich negativ besetztes Wort. Sobald der Ausdruck fällt, denkt man sofort an nationalsozialistische und kommunistische Größen, die ständig damit beschäftigt waren, die eigene Bevölkerung hinters Licht zu führen.

Daher wunderte ich mich zunächst auch, warum dies eine Kategorie für einen Blog sein könnte. Bei dem User jzl wird diese jedoch angewendet, um Beiträge mit einer eindeutigen, eventuell gar politisch verhärteten Meinung zu verdeutlichen.

Zwar weiß ich nicht, ob ich die Kategorie richtig gedeutet habe, aber mir gefiel diese Idee.

Bisher habe ich die Kategorien Erlebtes und Gedanken für Meinungsäußerungen. Das wird jedoch immer, wenn es um politische Themen geht, relativ kompliziert.

Denn einerseits möchte ich natürlich kein Parteiblog machen. Die Beiträge sollten deutlich neutral sein.

Andererseits bin ich nun schon seid bald einem Jahr Mitglied bei der SPD und bei den JuSos engagiert, wodurch Neutralität teilweise schwer fällt.

Es ist nicht so, dass ich zu hunder Prozent auf der Parteilinie bin und davon nicht mehr abweiche. Aber in der Kategorie "Propaganda" möchte ich direkt und offensichtlich Jungsozialist sein können und meine eigene Meinung (die selbstverständlich nicht von anderen aus meinem Orts- bzw. Kreisverein mitgetragen werden muss) äußern.

Porpaganda ist also meine persönliche Meinungsecke, bei der aber klar sein soll, durch welches politische Milieu sie geprägt ist.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Freitag, 3. Juli 2009
Vorschau: Juli 2009
Schon wieder habe ich erst während des laufenden Monats daran gedacht, die Vorschau zu aktualisieren. Derzeit ist es aber auch wirklich schwierig, vernünftige Gedanken zu formen. Derzeit haben wir laut Internetanzeige 23° - gefühlt aber mindestens 30°. Dass der Computer zudem noch auf dem Dachboden steht, tut wohl sein Übriges. Da ich zu allem Überfluss auch noch ein Winterkind bin, fühlt sich mein Hirn gerade verdammt bräge an.

Andererseits sagt das Wetter auch: Bald sind Ferien. Nach nun schon sehr vielen Wochen beständigen Schuftens, wird das langsam auch wirklich Zeit!
Das bedeutet glücklicherweise auch, dass ich ein wenig mehr Zeit für Beiträge auf der Gedankenecke habe als sonst!

Vor einer Woche war ich auf einer Schulexkursion in London. London ist ja eine sehr teure Stadt. Was man aber wirklich gut dort einkaufen kann, sind Bücher. Dank deregulierten Märkten gibt es in England schließlich keine Buchpreisbindung.

Im Sonderangebot finden sich dennoch die - sträflicherweise - häufig als Schund abgetanen Star Trek - Romane. Die rezensiere ich ja mit auf Trekzone. Das heißt, den Zeitpunkt, wann sie erscheinen, kann ich nicht genau abpassen. Allerdings müsste dort demnächst eine ganze Menge erscheinen.

Nachdem in der Destiny-Trilogie ja ein Großteil des Star Trek-Universums in Trümmern liegt, geht es nun an die Aufarbeitung. Viele Crewmitglieder der bekannten Schiffe, haben ihre Heimat verloren, Flüchtlingsströme überfluten die Förderation und alles scheint auseinander zu brechen.
In A singular Destiny beschreibt Keith R.A. DeCandido wie die politische Führung der Förderation mit diesem Problem umgeht. Dieses Buch ist an die geniale, amerikanische Politikserie The West Wing angelehnt, die leider nie in die deutsche Sprache übersetzt wurde.
Losing the peace ist der Titel des neuen "The next Generation"-Buches. Dies ist die größte Überraschung der Post-Destiny-Romane. Das Buch ist extrem ruhig gehalten und behandelt vor allem die Flüchtlingsproblematik. Anstatt langweiligen Raumschlachten kämpfen die Protagonisten hier in den Abgründen von Flüchtlingslagern um den Zusammenhalt innerhalb der Förderation.
Crucible:Kirk ist ein etwas älteres Buch. Es wurde zum 40. Geburtstag Star Treks 2006 veröffentlicht. Das Buch dreht sich um Kirks Tod. Der tritt nämlich bei weitem nicht mit "Star Trek: Generationen" ein. In dem Buch von David R. George III wird Kirk auf einzigartige Art und Weise charakterisiert. Der Mann, der nie jemand anderen als sein Schiff geliebt haben scheint, wird hier extrem verletzlich dargestellt. Schließlich musste er seine einzig große "wirkliche" Liebe im Jahr 1930 selbst töten...

Zum ersten Mal seit vielen Jahren habe ich auch ein Comic gelesen. Der Grund ist Star Trek: Countdown. Dies liefert die Vorgeschichte für den neuen Film und ist auch wie dieser: Actionreich und dafür leider eher flach und handlungsarm..

Ansonsten lese ich zur Zeit Die Tore der Welt von Ken Follet. Mit dreizehn oder vierzehn Jahren war ich von den Säulen der Erde mehr als begeistert. Nun ging ich erwartungsvoll an die Fortsetzung und bin ein wenig enttäuscht. 750 von 1300 Seiten habe ich hintermir. Es ist zwar vergnüglich zu lesen, aber die große Motivation weiterzulesen, will sich nicht einstellen.

Nebenbei lese ich auch noch Was ist heute Links? - Thesen für eine Politik der Zukunft, eine Sammlung von Aufsätzen, die von der JuSo-Bundesvorsitzenden Franziska Drohsel herausgegeben wurde.

Wer den Blog aufmerksam liest (falls das irgendwer tut), der hat vielleicht bemerkt, dass sich vorgestern eine neue Kategorie eingeschlichen hat: Propaganda. Was es damit auf sich hat, möchte ich in den nächsten Tagen ebenfalls klären. Eins vorweg: Die Idee ist von einem anderen Blog "geliehen" ;).

Und nebenbei feiert die Gedankenecke in diesem Monat auch noch die einjährige Existenz, von der ich nie gedacht hätte, dass sie erreicht werden würde.
Da passt es doch ganz gut, dass es in nächster Zeit so viele Beitragsideen gibt.
Bleibt also nur noch abzuwarten, ob die Beiträge dann auch interessant sind...

Rückblick: Vorschau Juni

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Dienstag, 2. Juni 2009
Vorschau: Juni 2009
Safe trip home wurde im Mai zu Ende rezensiert, ebenso die erste Staffel von Clone Wars.
Gleichzeitig war der Mai aber auch ein extrem stressiger Monat. Obwohl ich immerhin drei Bücher rezensieren konnte, so war ich durch Klausurstress doch eine Weile deutlich im Rückstand, was all die Heftromane betrifft.
Daher kommt es vielleicht gar nicth so ungünstig, dass Perry Rhodan Action eingestellt wird.

Denn auch der Monat Juni wird zunächst sehr stressig werden. In den nächsten drei Wochen schreibe ich sieben Klausuren, davon vier in einer Woche. Außerdem liegt unsere Kursfahrt nach London in diesem Monat.

Dennoch geht es natürlich weiter. Einerseits wird es in den nächsten Tagen ein paar Beiträge von mir zum Thema Star Trek 11 geben. Außerdem soll es mit Rezensionen zu Akte-X und Deep Space Nine weitergehen, die ich ja über DVD gucke.

Büchertechnisch liegen jetzt schon seit einem Monat meine Rezensionen bei Trekzone. Scheinbar passt es ihnen derzeit nicht gut ins Programm, die Destiny-Trilogie weiter zu rezensieren.
Während es mit den Heftromanen hier und bei Sf-radio dann aber weitergeht, möchte ich aber natürlich auch "richtige" Bücher weiterlesen.
Im Idealfall werden das in den nächsten Wochen Motel Life von Willl Vlautin und Die Tore der Welt sein. Aber mal schauen.

Musikalisch gesehen mache ich vielleicht endlich einmal an den Rest von Kennzeichen D oder an Die Suche geht weiter ... live vn Rosenstolz.

Auch der Monat Juni bietet dann hoffentlich also wieder einiges.
Beginnen tut er ja mehr oder weniger mit der Europawahl. Mal sehen, ob die in der noch verbleibenden Woche wenigstens ein wenig mehr Aufmerksamkeit erhält...

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Freitag, 1. Mai 2009
Vorschau: Mai 2009
Nun ist auch der April vorbei. Natürlich geht es auch im Mai weiter.

Zunächst würde ich in diesem Monat gerne die Rezensionen um Didos Safe trip home beenden. Schließlich tröpfeln langsam die ersten Videos von Die Suche geht weiter...live bei Youtube durch, so dass ich dazu demnächst auch Rezensionen schreiben könnte.

Mittlerweile liegen schon drei weitere Star Trek-Rezensionen auf der Wartebank. Neben Destiny Teil II und III ist das erste Buch aus der Titan-Reihe.
Das führte leider aber auch dazu, dass es keine weiteren Buchrezensionen hier gab.

Das soll sich allerdings in diesem Monat ändern. Ich bin mir nur noch nicht ganz sicher, welche Bücher ich als nächstes lesen möchte...

Natürlich geht es auch mit den Film- und Heftromanrezensionen weiter. Mittlerweile fehlen zum Beispiel bei The clone wars nur noch zwei Folgen bis zum Ende der Staffel. Ich bin schon gespannt, was für eine Staffelwertung dabei herauskommen wird. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass sie nicht sonderlich gut ausfallen wird...

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Donnerstag, 2. April 2009
Vorschau: April 2009
Da ist schon April und die Vorschau ist noch die alte. Also höchste Zeit mal zu enthüllen, was im April auf die Gedankenecke zukommt!

Der März war ja mit einigen Filmrezensionen, zwei Buchrezensionen, den Heftrezensionen, dem Theaterbesuch und einigen "freien" Beiträgen recht gefüllt.

Mal schauen, ob es mir gelingt, im April noch interessantere Sachen online zu stellen...

Den ersten Teil der Destiny-Trilogie habe ich bereits abgeschlossen. Ich habe ihn auch schon an Trekzone geschickt. Mal sehen, wann sie dort erscheint. Außerdem habe ich heute das Buch Quest von Andreas Eschbach beendet.
Desweiteren liegen der zweite Teil der Destiny-Trilogie, ein politisches Sachbuch und Die Tore der Welt ganz vorne auf meinem Bücherstapel. Dazu werden also in den nächsten Wochen ebenfalls Rezensionen folgen...



Musikalisch habe ich ja mit dem Dido Album Safe trip home angefangen. Und vielleicht habe ich jetzt in den Ferien mal die Muße mit Kennzeichen D weiterzumachen...
Morgen kommt jedoch zunächst einmal Blaue Flecken, die neue Rosenstolz-Single heraus. Eine Rezension habe ich zwar schon hier verfasst, aber es werden ein paar neue Lieder darauf vorhanden sein...

Diesen Monat stehen dafür wieder ein paar politische Veranstaltungen an. So fahre ich für ein Wochenende nach Berlin für die Abschlussveranstaltung der Veranstaltungsreihe Das neue Jahrzehnt der SPD.
Außerdem ist noch eine weiter geplant, aber das ist noch nicht ganz sicher...

Den Radiotatort habe ich ersteinmal für diese Seite begraben, da ich leider nicht die Zeit dafür finde.

Dafür geht es natürlich mit den Heftroman- und Serien-Rezensionen weiter. Achja und ich denke immer noch darüber nach, die Navigationsseiten noch mehr zu verändern.

Mal schauen, wie sich dann dieser Monat entwickelt. Letztendlich kommt ja meist etwas ganz anderes heraus, als geplant war. Aber das ist ja auch immer das Schöne am Leben, siehe hier das dritte Lied...

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Donnerstag, 5. März 2009
Seminar in Boltenhagen
Die nächsten drei Tage bin ich auf einem Seminar in Boltenhagen.
Vermutlich habe ich dort keine Internetverbindung. Doch spätestens am Sonntag sollten weiteres Beiträge folgen.

So habe ich bereits "Die letzte Liebe des Präsidenten" durchgelesen und werde dazu demnächst einen Beitrag verfassen.

Bis Sonntag...

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Samstag, 28. Februar 2009
Vorschau: März 2009
Und nun ist auch der Februar schon wieder vorbei. In diesem Monat gelang es mir sogar, Rezensionen zu 4 Büchern auf meinen Blog zu bringen und das obwohl der Monat so kurz ist. Hoffentlich geht es im März so weiter.

Weiterhin wird es natürlich die Heftromanrezensionen geben. Derzeit hinke ich da ein wenig nach, doch morgen möchte ich den Rückstand aufholen!
Weiterhin wird es Rezensionen zu Deep Space Nine, The clone wars, Akte X und demnächst auch Battlestar Galactica geben. Da ich in der letzten Woche krank war, hatte ich viel Zeit, Deep Space Nine zu sehen. In nächster Zeit wird es davon also extrem viele Rezensionen geben!

Demnächst wird es hier eine Rezension zu Heartland von Joey Goebel geben. Das Buch habe ich bereits beendet.
Derzeit lese ich Die letzte Liebe des Präsidenten von Andrej Kurkow.
Wünschen würde ich mir, wenn in diesem Monat auch noch Rezensionen zu dem ersten Band der Star Trek - Destiny Trilogie und zu Andreas Eschbachs Quest erscheinen würden. Mal schauen, wie das mit der Zeit hinhaut, denn am Ende des Monats stehen auch schon wieder die Leistungskursklausuren an!

Musikalisch sollte ich mich endlich einmal aufraffen, die letzten Lieder von Kennzeichen D zu besprechen und nun auch wirklich mit Safe Trip Home von Dido anzufangen. Der letzte Monat war der erste seit langem, indem ich keinen einzigen Eintrag zu einem Lied gemacht habe! Das sollte sich in diesem Monat auch ändern...

Im letzten Monat war ich auf zwei politischen Veranstaltungen, über die ich etwas geschrieben habe. Im nächsten Monat stehen keine weiteren an. Sollten jedoch welche anstehen und ich darüber etwas schreiben, dann freue ich mich immer über negative bzw. positive Kommentare...

Außerdem hoffe ich, diesmal etwas über den Radiotatort schreiben zu können, bevor man ihn nicht mehr runterladen kann!

Im Februar habe ich auch ein wenig an meiner Navigationsliste gearbeitet. Sie war ja nun ein wenig arg voll. Daher habe ich sie jetzt in kleinere Gruppen unterteilt. Das hat mir soviel Spaß gemacht, dass ich auch die Kategorien teilweise noch in Unterseiten unterteilt habe. Erleichtert das die Übersicht oder macht das alles nur noch komlizierter?
Was mir nicht so gefällt ist, dass die Unterseiten ein wenig leer sind. Vielleicht sollte ich immer noch ein paar Worte zu ihnen verlieren...

Wieder einmal habe ich in diesem Monat viel vor. Mal schauen, was alles interessantes bei herauskommt!

Permalink (3 Kommentare)   Kommentieren





Sonntag, 15. Februar 2009
Ab morgen: Kursfahrt nach Brüssel
Vom 16.02 bis zum 20.02 fährt unser WiPo-LK nach Brüssel. Dort besuchen wir das Europaparlament (den Teil, der in Brüssel tagt) und das europäische Hauptquartier der Nato.
Interessant wird es also auf jeden Fall, nur leider wird es in der Zeit keine Blogeinträge geben...

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Samstag, 31. Januar 2009
Vorschau: Februar 2009
Tja, auch im Januar, habe ich jeden Tag einen Artikel verfasst. Dennoch habe ich wieder nicht alles verwirklicht, was ich angekündigt habe.

And winter came ist zu Ende besprochen worden. Kennzeichen D soll diesen Monat nun aber endgültig fertig werden!
Dazu gesellt sich Didos Safe trip home, das derzeit häufiger auf meinem Ipod läuft als ich gedacht habe!

Erstaunlicherweise habe ich alle Bücher, die ich im letzten Monat lesen wollte, auch gelesen. Sonderlich schwierig war das ja nicht, schließlich hatte ich die Anzahl auf 2 reduziert ;)
Hyperion habe ich heute morgen beendet. In den nächsten Tagen sollte dazu eine Rezension kommen.
Die Star Trek-Rezensionen sind ebenfalls fertig. Eine wurde ja bereits auf Trekzone veröffentlicht. Was die mit der zweiten derzeit anstellen und warum sie die nicht veröffenltichen, möchte ich vielleicht gar nicht wissen...

Auch mit den Serien geht es natürlich weiter.
Mittlerweile ist die Anzahl schon recht beachtlich. Bei The clone wars muss ich mich ja ungünstigerweise an die Sendezeiten im Fernsehen halten. Dazu kommen also relativ regelmäßig Rezensionen.
Zwischenzeitlich möchte ich jedoch weiterhin Dr. Who, Deep Space Nine und Akte X-Rezensionen schaffen. Das bedeutet aber ja auch immer, dass ich 45 Minuten Zeit für so eine Folge aufbringen muss. Aber das schaffe ich sicherlich ab und zu mal...

Auch diesen Monat wird es ja wieder einen Radiotatort geben. Der Titel ist bereits bekannt und lautet "Falsches Herz". Diesmal kommt der Blogeintrag dazu auch längere Zeit bevor die Download-Frist vorbei ist.

Derzeit geistern mir sogar noch mehr Ideen zu gedanklichen Beiträgen für die Gedankenecke im Kopf herum. Aber wie man im letzten Monat schon merken konnte: Sie kommen einfach nicht.
Die Gründe dafür sind vielfältig. Häufig gibt es andere Beiträge, die geschrieben werden müssen (wie die Heftroman-Rezensionen). Meistens liegt es aber daran, dass ich nach der Schule häufig nicht mehr die Kraft habe, noch richtig viel eigenständig zu denken ;)

Das Halbjahr ist ja nun vorbei, nun beginnt Schule wieder richtig. Im Februar stehen zwar noch keine Klausuren an, doch denke ich, dass wir nun wieder vermehrt arbeiten müssen.
Zusätzlich fahren wir mit dem WiPo-Leistungskurs auf Kursfahrt und ich habe diesen Monat besonders viele Parteitreffen. Mal schauen, ob ich es dennoch schaffe, so regelmäßig zu bloggen wie im Januar. Ich würde es mir wünschen!

Viel vor, wenig Zeit (weil kurzer Monat). Hoffentlich kommen einige interessante Beiträge bei heraus!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Donnerstag, 1. Januar 2009
Vorschau: Januar 2009
Es gab viele Beiträge im Dezember und dennoch wurde vieles von dem, was in der letzten Vorschau versprochen wurde, nicht verwirklicht. Trotzdem wage ich noch einmal einen kleinen Ausblick auf den Januar.


Mit ein wenig Glück gelingt es mir, endlich die letzten verbleibenden Lieder von Kennzeichen D auf diesem Blog zu erwähnen.

Und auch die CD And winter came sollte ich demnächst zu Ende besprechen, schließlich werden wir nicht mehr allzulange Winter haben...


Mittlerweile habe ich schon zwei Star Trek-Bücher gelesen, sie aber noch nict zu Ende rezensiert. In den nächsten Tagen möchte ich die Rezensionen jedoch fertig haben und dann an Trekzone schicken. Hoffentlich schaffe ich das.

Seit einer Weile steht nun auch schon das Buch Hyperion auf meiner Warteliste. Derzeit lese ich gerade die 13 1/2 Leben des Kapitän Blaubär. Gleich danach möchte ich aber Hyperion lesen.

Im Dezember habe ich auch damit angefangen, Serienfolgen, die ich mir angeschaut habe, zu erwähnen und zu bewerten. Das hat angefangen mit der määßigen Zeichentrickserie The clone wars und hat sich jetzt in den Ferien ein wenig ausgeweitet. Ich denke das wird sehr stark zurückgehen, wenn die Schule wieder anfängt und ich für so etwas keine Zeit mehr habe.

Dann wünsche ich mir noch immer mehr Gedanken für die Gedankenecke, doch gibt es immer so viel an Rezensionen, die mir einfallen, dass dafür keine Zeit bleibt (weswegen die Rubrik bisher ja auch quasi leer ist).
Themen fallen mir schon ein paar ein, nur mangelt es noch an der Ausarbeitung.
Aber mal schauen, vielleicht bekomme ich in dieser Richtung im Januar ja den einen oder anderen Beitrag hin...

Permalink (8 Kommentare)   Kommentieren